NACHRICHTEN FÜR MEDIEN UND UNTERNEHMEN

Jenseits von Afrika. Nur 14 Kilometer trennen Europa von Afrika - doch wissen wir über keinen Erdteil weniger als über unseren Nachbarkontinent. Falsche, unvollständige oder einseitige Informationen über aktuelle Entwicklungen beeinträchtigen die politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit. 

An Ort und Stelle. Die Nachrichtenagentur afrika.info ist der führende Spezialist für Informationen über Afrika. Wir arbeiten mit einem erstklassigen Netzwerk von 150 Korrespondenten in fast allen Staaten des Kontinents. Von Kairo bis Kapstadt, von Dakar nach Mogadischu. 

Unsere Expertise. afrika.info wird vom promovierten Afrikanisten Martin Sturmer geleitet. Die Leistungen umfassen die Bereitstellung von Afrika-Nachrichten und Wirtschaftsinformationen für Medien und Unternehmen sowie das Management von Kommunikationsprojekten für eine differenzierte Afrika-Berichterstattung.

Simbabwe: Umdenken bei der Landreform
Harare (IPS/afr). Vor 20 Jahren hat die Landreform der damaligen Regierung unter Robert Mugabe zur Enteignung weißer Farmer geführt. 71.000 Bauern wurden umgesiedelt, um die frei gewordenen Ländereien zu bestellen. Doch die landwirtschaftliche Produktion blieb geringer als zuvor.

Afrika: Frauen in der Politik auf dem Vormarsch
New York (AR/afr). In Afrika geht der Kampf um die Gleichstellung der Geschlechter nur in kleinen Schritten voran. Die gute Nachricht aber ist, dass in vielen Ländern immer mehr Frauen in politische Führungspositionen gelangen. Das kleine Ruanda dient dabei als Vorbild.

Afrika: Enormes Wachstum von Megacities
New York (AR/afr). In Afrika werden in den nächsten 30 Jahren elf neue Megacities, also Städte mit mindestens zehn Millionen Einwohnern, entstehen. Kairo in Ägypten, Kinshasa in der DR Kongo und Lagos in Nigeria zählen bereits heute zu diesem Kreis.