DAS BESTE NETZWERK FÜR IHREN INFORMATIONSVORSPRUNG

Jenseits von Afrika. Nur 14 Kilometer trennen Europa von Afrika - doch wissen wir über keinen Erdteil weniger als über unseren Nachbarkontinent. Falsche, unvollständige oder einseitige Informationen über aktuelle Entwicklungen beeinträchtigen die politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit. 

An Ort und Stelle. Die Nachrichtenagentur afrika.info ist der führende Spezialist für Informationen über Afrika. Wir arbeiten mit einem erstklassigen Netzwerk von 150 Korrespondenten in fast allen Staaten des Kontinents. Von Kairo bis Kapstadt, von Dakar nach Mogadischu. 

Unsere Expertise. afrika.info wird vom promovierten Afrikanisten Martin Sturmer geleitet. Die Leistungen umfassen die Bereitstellung von Afrika-Nachrichten für Medien, das Management von Kommunikationsprojekten für eine differenzierte Afrika-Berichterstattung sowie die Beratung von exportorientierten Unternehmen.

Afrika: Startup-Gründerinnen treten ins Rampenlicht
New York (AR/afr). Oberflächlich betrachtet ist Afrika ein Kontinent der Unternehmerinnen. Im "MasterCard Index of Female Entrepreneurship 2018" liegt Ghana weltweit an der Spitze: 46,4% aller Unternehmen des westafrikanischen Landes sind im Besitz von Frauen. Hinter Russland folgt Uganda mit 33,8% auf Rang drei.

Ägypten: Lebensraum Nil in Gefahr
Rom (IPS/afr). Der Nil ist 6.582 Kilometer lang und eine Lebensader für fast eine halbe Milliarde Menschen. Die Nutzungsrechte für das Nilwasser liegen größtenteils bei Ägypten. Andere Anrainerstaaten drängen zunehmend auf eine Umverteilung. Vor allem Wasserkraftprojekte in Äthiopien bergen Konfliktpotenzial.

Uganda: Soldaten verprügeln Journalisten
Kampala (IPS/afr) - In sozialen Medien kursiert seit August ein erschreckendes Video: Es zeigt Militärangehörige, die auf den Reuters-Fotografen James Akena mit Stöcken einprügeln. Akena erlitt tiefe Schnittwunden am Kopf und Verletzungen an Händen und Hals. Er musste im Krankenhaus versorgt werden.