Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ubuntu – Mandela für Führungskräfte

Anregungen für Selbstmanagement, Teamarbeit und Konfliktlösung

Daniela Molzbichler und Martin Sturmer zeigen in diesem essential, wie die südafrikanische Lebensphilosophie Ubuntu für ein Wir-Gefühl und damit mehr Engagement und Produktivität im Unternehmen sorgen kann. Als Vorbild dafür dient Nelson Mandela, dessen herausragende Führungsqualitäten tief in Ubuntu verwurzelt waren.

Die Autor*innen vermitteln, wie Mandela den Führungsansatz „Leading from Behind“ für das Selbstmanagement, das Teambuilding und das Networking einsetzte.

Der größte Verdienst des Friedensnobelpreisträgers von 1993 war die Gewährleistung des versöhnlichen Übergangs vom grausamen Apartheid-Regime zur demokratischen Regenbogennation Südafrika. Die vorgestellte Indaba-Methode demonstriert, wie sich soziale Konflikte mit einem traditionellen Streitschlichtungsverfahren bewältigen lassen.

Das Buch „Ubuntu – Mandela für Führungskräfte“ ist am 23. April 2022 bei Springer Gabler erschienen.

Inhalt

  • Einführung in die südafrikanische Lebensphilosophie Ubuntu
  • Leading from Behind
  • Zehn Empfehlungen für mehr Produktivität  
  • Konfliktbearbeitung: Lernen von der Indaba-Methode
  • Chronik der wichtigsten Ereignisse

Autor*innen

Dr.in Daniela Molzbichler ist Politikwissenschafterin und beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Konfliktmanagement. Sie ist Vorstandsmitglied im Friedensbüro Salzburg und Fachbereichsleiterin an der Fachhochschule Salzburg.

Dr. Martin Sturmer ist Afrikanist und selbstständiger Kommunikationsberater. Er hat mehrere Bücher zu Medien- und Kommunikationsthemen veröffentlicht und unterrichtet an der Universität Salzburg sowie an der Fachhochschule Salzburg.