Newsroom: Afrika auf allen Kanälen

Zeitungsleser in Stonetown, Sansibar

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt

Malawi: Internet über freie TV-Frequenzen

Weltweit einzigartiges Projekt will die Landbevölkerung ins Netz bringen

Von Charity Chimungu Phiri | 16.11.2016

Blantyre (IPS/afr). Noch in diesem Monat sollen viele Malawier in ländlichen Gebieten einen raschen Zugang zum Internet bekommen. Das ist zumindest die Vision des Kommunikationsdienstleister C3. Das Unternehmen will dafür auf ungenutzte TV-Frequenzen (TV White Spaces, TVWS) zurückgreifen. Malawi ist der erste Staat der Welt, der TVWS landesweit ausrollt.

Afrika: Hülsenfrüchte für mehr Ernährungssicherheit

Bohnen, Erbsen & Co. trotzen dem Klimawandel und verbessern die Böden

Von Busani Bafana | 27.10.2016

Masvingo (IPS). Elizabeth Mpofu ist eine wahre Kämpferin. Unermüdlich setzt sich die Mutter von drei Kindern für die Verbesserung der Ernährungssicherheit in ihrem Land ein. Gleichzeitig geht sie gegen landwirtschaftliche Praktiken vor, welche die Umwelt zerstören und die Armut von Landwirten weiter verschärfen.

Malawi: Größte Umsiedlungsaktion von Elefanten in Afrika

500 Dickhäuter erhalten neuen Lebensraum im Nhkotakota-Reservat

Von Charles Mkoka | 02.08.2016

Lilongwe. Die bisher größte Umsiedlungsaktion von Elefanten in Afrika hat Anfang Juli in Malawi begonnen. Insgesamt sollen 500 Dickhäuter vom Liwonde-Nationalpark im Süden des Landes ins 300 Kilometer entfernte Nhkotakota-Reservat im Zentrum von Malawi eine neue Heimat finden. Das Großprojekt kostet 1,4 Millionen Euro.

Malawi: Eine Ration Maisbrei pro Tag

Über acht Millionen Menschen brauchen Nahrungsmittelhilfe

Von Charity Chimungu Phiri | 31.05.2016

Blantyre. Es ist Samstag und Markttag in Bvumbwe im Bezirk Thyolo im südlichen Malawi. Etwa 40 Kilometer entfernt bereitet sich Esnart Nthawa (35) auf ihren langen Weg zum Markt vor. Nthawa ist Gemüsehändlerin und Mutter von fünf Kindern. Sie ist bereits um 3:00 Uhr aufgestanden, um es rechtzeitig nach Bvumbwe zu schaffen.

Malawi: Drohnen sollen Kinderleben retten

Unbemannte Luftfahrzeuge transportieren Blutproben

Von Charity Chimungu Phiri | 29.03.2016

Lilongwe. In Malawi hat der erste erfolgreiche Testflug einer Drohne für den Transport von Blutproben stattgefunden. Das unbemannte Luftfahrzeug legte dabei eine zehn Kilometer lange Strecke von einem kleinen Gesundheitszentrum in das Kamuzu Zentralkrankenhaus in der Hauptstadt Lilongwe zurück. Das Projekt wurde von UNICEF und der Regierung von Malawi ins Leben gerufen.

1 2 3 4 57