Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Malawi: Fischereiverbot soll Buntbarsche retten

Überfischung des Malawisees treibt Händlerinnen in den Ruin

Von Mabvuto Banda | 08.01.2019

Mangochi (IPS/afr). Der Malawisee, der drittgrößte See Afrikas, ist für viele Fischerfamilien die wirtschaftliche Lebensader. Die Überfischung gefährdet nun die Existenz der kleinen Betriebe. Die Regierung hat Rettungsmaßnahmen ergriffen.

Südliches Afrika: Elefanten und Nashörner akut bedroht

Grenzüberschreitende Schutzprojekte sollen Wilderern das Handwerk legen

Von Mabvuto Banda | 20.11.2014

Lilongwe. "Wir sind unterbezahlt und haben keine Gewehre. Und in den meisten Fällen sind uns die Wilderer zahlenmäßig überlegen", sagt Stain Phiri, Wildhüter in dem etwa 400 Quadratkilometer großen Schutzgebiet Vwaza in Malawi.Seit einigen Jahren wird in Malawi und anderen Ländern des südlichen Afrikas verstärkt Jagd auf Elefanten und Nashörner gemacht.

Malawi: "Ich werde die Wahl gewinnen"

Staatspräsidentin Joyce Banda im Interview

Von Mabvuto Banda | 16.04.2014

Lilongwe. Präseintin Joyce Banda hat mit einem enormen Imageverlust in Folge des Korruptionsskandals 'Cashgate' zu kämpfen. Von den 100 Millionen US-Dollar, um die der Staat seit 2006 geprellt wurde, verschwanden 30 Millionen im ersten Halbjahr 2013 und somit während ihrer Amtszeit. Dennoch ist sie für die Wahlen am 20. Mai zuversichtlich.

Malawi: Hunger durch Agrarsubventionsprogramm

Korruption führte zu Engpässen bei Düngerlieferungen

Von Mabvuto Banda | 02.12.2013

Lilongwe. Für Gogo Munthali aus Rumphi, einem Dorf mehr als 400 Kilometer nördlich der malawischen Hauptstadt Lilongwe, ist das Leben zu einem Alptraum geworden. Die 65-jährige Bäuerin, die fünf Enkel zu versorgen hat, überfällt jeden Morgen die panische Angst, die Kinder nicht satt zu bekommen.

Malawi: "Keine Entscheidung über Frauen ohne Frauen"

Staatspräsidentin Joyce Banda im Interview

Von Mabvuto Banda | 14.08.2013

Lilongwe. Malawis erstes weibliches Staatsoberhaupt zu sein, lässt Joyce Banda nicht ungenutzt verstreichen. Abgesehen davon, dass unter ihrer Präsidentschaft das Land zu demokratischen Verhältnissen zurückgekehrt ist und es mit der Wirtschaft bergauf geht, wurden Frauenfördermaßnahmen ergriffen und hochrangige Positionen mit Frauen besetzt.

1 2 3