Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Ruanda: App soll Bananen retten

Landwirte kämpfen mit Smartphones gegen Bakterien

Von Aimable Twahirwa | 04.09.2018

Kigali (IPS/afr). Kürzlich bemerkte der Kleinbauer Telesphore Ruzigamanzi aus dem Dorf Rwimishinya in Ost-Ruanda eine merkwürdige gelbliche Färbung auf seinen Bananen. Zunächst schenkte er der Entdeckung wenig Bedeutung: "Ich dachte, dass das ungewöhnliche Wetter meine Ernte beschädigt hat."

Ruanda: Frauen sorgen in IKT-Branche für Furore

Technologie-Unternehmerinnen auf Nachwuchssuche

Von Aimable Twahirwa | 22.08.2014

Kigali. Akaliza Keza Gara ist gerade einmal 27 Jahre alt und schon Gründerin und Geschäftsführerin des Multimedia-Unternehmens 'Shaking Sun'. Darüber hinaus ist sie eine von vier ruandischen Frauen, die 2012 von der Internationalen Telekommunikations-Union (ITU) für ihre herausragenden Verdienste in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) geehrt wurden.

Ruanda: Wirtschaftswachstum durch Versöhnung

Armutsbekämpfungsprogramme für Völkermordopfer und -täter

Von Aimable Twahirwa | 04.04.2014

Kigali. Vor 20 Jahren hatte der Hutu Sylidio Gashirabake als Täter am Völkermord in Ruanda teilgenommen. Fast ebenso lange ist es her, dass die Familie seines Nachbarn Augustin Kabogo, einem Tutsi, abgeschlachtet wurde. Heute sind beide Männer Partner, die im Bezirk Kirehe im Südosten des Landes eng zusammenarbeiten.