Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Südafrika: Truppeneinsatz im Kongo

Plan nach Tod von 13 Soldaten in der Zentralafrikanischen Republik umstritten

Von Stanley Karombo | 18.04.2013

Johannesburg. Xolani Dlamini war als Soldat der südafrikanischen Streitkräfte (SANDF) in der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) stationiert, als ihm der Putsch der Séléka-Rebellen am 27. März das Leben kostete. Seine Eltern, die nichts von seinem Auslandseinsatz gewusst hatten, sind bestürzt. Am 9. April kündigte die SANDF den Rückzug aller Soldaten aus der ZAR an.

Swasiland: Suche nach TBC-infizierten Bergarbeitern

Resistente Form besonders verbreitet

Von Mantoe Phakathi | 16.04.2013

Mbabane. Mehr als zehn Jahre lang – ab 1992 – quälte sich Benson Maseko mit Husten und Schmerzen im Brustkorb. Aufgrund seines Leidens wurde der swasiländische Bergmann, der in einer Mine im südafrikanischen Johannesburg beschäftigt war, entlassen. Ein neues Programm erfasst nun ehemalige Arbeiter und testet sie auf Tuberkulose.

Südsudan: Hilfe für Opfer der LRA-Rebellen

Die Angst vor Kony bleibt

Von Raymond Baguma | 22.03.2013

Nzara. Der Krieg im Kongo hat Sungu Mizele nach Yambio verschlagen, einer Stadt im südsudanesischen Bundesstaat Western Equatoria. Auf dem Markt verkauft sie selbst gezogenes Obst und Gemüse. Im Durchschnitt kann sie mit den Erzeugnissen neun Dollar am Tag verdienen. Wenn es gut läuft, kommen auch schon mal über 30 Dollar zusammen.

Afrika: Staaten sollen bisherige Agrarpolitik überdenken

Neuer Weltbankbericht rät zu Ausbau der kommerziellen Landwirtschaft

Von Carey L. Biron | 18.03.2013

Washington. Die Weltbank hat den afrikanischen Staaten in einem neuen Bericht 'Growing Africa' nahegelegt, ihre Agrarpolitik zu überdenken. Nach Ansicht der internationalen Finanzorganisation sollte der Kontinent im Interesse der regionalen Entwicklung sein Augenmerk stärker als bisher auf die kommerzielle Landwirtschaft legen.

Südafrika: Korruption und Ungleichheit bekämpfen

Interview mit Buchautor Hlumelo Biko

Von Kristin Palitza | 06.03.2013

Kapstadt. Hlumelo Biko ist der Sohn des prominenten Apartheidgegners und Begründers der Black-Donsciousness-Bewegung, Steve Biko. In seinem neuen Buch 'The Great African Society – A Plan for Nation Gone Astray' erklärt Hlumelo Biko, dass Südafrika in Korruption, Verbrechen, sozialen Problemen, Hoffnungslosigkeit und Angst versinken wird, wenn sich im Land nichts ändert.

120 21 22 23 2427

Die "verrückteste" Kirche der Welt
Der Afrika-Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung", Bernd Dörries, schreibt in dem neuen Buch "Der lachende Kontinent" über seine Erfahrungen in 34 Ländern südlich der Sahara. In Côte d’Ivoire hat er die "verrückteste" Kirche der Welt besucht.

Robben Island: Auf den Spuren von Häftling 466/64
Wer Kapstadt besucht, muss unbedingt nach Robben Island übersetzen. Auf der Gefängnisinsel war Nelson Mandela 18 Jahre lang inhaftiert. Aber Achtung: Vor allem in der Hochsaison sind die Wartezeiten für Tickets lang.

Abuna Yemata Guh: Klettern für Schwindelfreie
In der Region Gar’alta in der nördlichen äthiopischen Provinz Tigray gibt es 35 Felsenkirchen. Die wahrscheinlich schönste darunter ist Abuna Yemata Guh. Allerdings ist der Aufstieg zur Felsenkirche auf 2.580 Meter Seehöhe nicht ganz ohne.