Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Mauritius: "Sie leben wie die Tiere"

Inselstaat ist kein Paradies für Arbeitsmigranten

Von Nasseem Ackbarally | 14.09.2016

Port Louis (IPS). In Mauritius verschärfen sich die Spannungen durch Arbeitskräfte aus dem Ausland. Arbeitsmigranten aus Bangladesch, China, Indien und Madagaskar versuchen ihr Glück vor allem in der verarbeitenden Industrie des Inselstaates. Zunehmend werden sie aber auch als Maurer, Bäcker, Hauswirtschaftshilfen oder Gärtner beschäftigt.

Mauritius: Bio statt Chemie

'Intelligente Landwirtschaft' will Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln reduzieren

Von Nasseem Ackbarally | 04.05.2016

Port Louis. Wenn der 50-jährige Bauer Prem Kanossingh über seine Kollegen spricht, gerät er rasch in Rage. Der übermäßige Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft ist ihm ein Dorn im Auge. Bei einer Versammlung des Food and Agricultural Research and Extension Institute bricht es aus ihm heraus: "Sie machen Cocktails aus verschieden Produkten und benutzen sie auf ihren Feldern. Das sind Kriminelle."

Mauritius: Traumstrände versinken im Meer

Schüler propagieren den Klimaschutz

Von Nasseem Ackbarally | 12.08.2013

Port Louis. Der Klimawandel hat für Mauritius einschneidende Folgen. Die wirtschaftlichen Grundpfeiler des Inselstaats – Tourismus, Landwirtschaft und Fischfang – sind bedroht. Anpassungsmaßnahmen sollen nun eine nachhaltige Entwicklung als für das Leben kommender Generationen ermöglichen. Schulen machen bereits eifrig mit.

Mauritius: Armutsbekämpfung durch Kleinunternehmen

Erleichterung bei der Gewerbeanmeldung sorgt für Boom bei Selbständigen

Von Nasseem Ackbarally | 26.07.2013

Port Louis. Raja Venkat steht mit seinem Mini-Stand am Einwanderungsplatz in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. Er preist seine kleinen flachen 'Dhal Puris' an. Die mit Hülsenfrüchten gefüllten Teigtaschen serviert er mit Tomatensauce und Bohnencurry. "Wenn Sie meine Puris probieren, wollen Sie mehr", ruft er den Passanten zu.

Mauritius: Aquakultur in Küstengewässern

Aufzucht von Fischen in Käfigen wird kontroversiell diskutiert

Von Nasseem Ackbarally | 05.07.2013

Port Louis. "Keinen Streit, bitte. Jeder bekommt seinen Fisch. Gebt uns Zeit, damit wir unseren Fang abwiegen können." Patrick Guiliano Marie versucht die Menge zu beruhigen, die zur Schiffsanlegestelle des Fischerdorfes Grand Gaube im Norden von Mauritius angerückt ist, um frischen Fisch zu kaufen.

1 2