Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Malawi: "Ich werde die Wahl gewinnen"

Staatspräsidentin Joyce Banda im Interview

Von Mabvuto Banda | 16.04.2014

Lilongwe. Präseintin Joyce Banda hat mit einem enormen Imageverlust in Folge des Korruptionsskandals 'Cashgate' zu kämpfen. Von den 100 Millionen US-Dollar, um die der Staat seit 2006 geprellt wurde, verschwanden 30 Millionen im ersten Halbjahr 2013 und somit während ihrer Amtszeit. Dennoch ist sie für die Wahlen am 20. Mai zuversichtlich.

Malawi: Hunger durch Agrarsubventionsprogramm

Korruption führte zu Engpässen bei Düngerlieferungen

Von Mabvuto Banda | 02.12.2013

Lilongwe. Für Gogo Munthali aus Rumphi, einem Dorf mehr als 400 Kilometer nördlich der malawischen Hauptstadt Lilongwe, ist das Leben zu einem Alptraum geworden. Die 65-jährige Bäuerin, die fünf Enkel zu versorgen hat, überfällt jeden Morgen die panische Angst, die Kinder nicht satt zu bekommen.

Südliches Afrika: Kein Interesse an Infrastrukturplan im Westen

Entwicklungsexperten bezweifeln Kompetenz der SADC

Von Collins Mtika und John Fraser | 05.09.2013

Lilongwe/Johannesburg. Die Entwicklungsgemeinschaft Südliches Afrika (SADC) mit Sitz in Gaborone hat sich die Durchführung eines Multi-Milliarden-Dollar-Projekts zum Ausbau der Infrastruktur, der Kommunikation und der Strom- und Wasserversorgung auf die Fahnen geschrieben. Doch ist ein Interesse der westlichen Geber an diesem Masterplan nicht erkennbar.

Malawi: "Keine Entscheidung über Frauen ohne Frauen"

Staatspräsidentin Joyce Banda im Interview

Von Mabvuto Banda | 14.08.2013

Lilongwe. Malawis erstes weibliches Staatsoberhaupt zu sein, lässt Joyce Banda nicht ungenutzt verstreichen. Abgesehen davon, dass unter ihrer Präsidentschaft das Land zu demokratischen Verhältnissen zurückgekehrt ist und es mit der Wirtschaft bergauf geht, wurden Frauenfördermaßnahmen ergriffen und hochrangige Positionen mit Frauen besetzt.

Malawi: Mehr Sicherheit bei Geburten

Privatinitiative rettet Müttern das Leben

Von Mabvuto Banda | 12.07.2013

Lilongwe. Charity Salima ist es zu verdanken, dass mehr als 4.000 Babys in einer Entbindungsstation in 'Area 23', einem der ärmsten und überfülltesten Townships in Malawi, das Licht der Welt erblickten. Und die 54-Jährige ist stolz darauf, dass die Mütter allesamt überlebt haben. Ihr relativ einfacher Ansatz hat Vorbildwirkung und soll auch in anderen Einrichtungen etabliert werden. 

1 2 3 4 57