Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Kenia: Von einem Slum in den nächsten

Kritik an Umsiedlungsprogramm

Von Adam Bemma | 01.08.2014

Nairobi. An östlichen Rand des Kibera-Slums in der kenianischen Hauptstadt Nairobi stehen Kinder vor einer Zapfstelle an. Im Hintergrund sind die grauen und beigen Wohnblöcke von Soweto Ost zu sehen. Ein Mädchen setzt sich ihren mit Wasser gefüllten Behälter auf den Kopf und bewegt sich heimwärts. Sie lebt mit ihrer Familie in der dritten von insgesamt fünf Etagen.

Kenia: Streit um Landbesitz in Kibera

Nubier fordern Anerkennung historischer Ansprüche

Von Miriam Gathigah | 13.01.2014

Nairobi. Der Kibera-Slum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi gehört zu den größten Elendssiedlungen Afrikas. Hier wird immer wieder die Frage diskutiert, wem das Land eigentlich gehört, auf dem die Armen leben. Die Nubier, die seit mehr als 100 Jahre in der Siedlung beheimatet sind, stoßen mit ihren Besitzansprüchen bei Kenianern auf Widerstand.

Kenia: Gemüse aus Säcken

Zubrot für landlose Slumfarmer

Von Miriam Gathigah | 27.08.2013

Nairobi. Mitten in Kibera befindet sich die Baracke, die Alice Atieno ihr Zuhause nennt. Atieno gehört zu den auf eine Million geschätzten Slumbewohnern, die sich auf 400 Hektar zusammendrängen. Vor ihrer Tür hat sie einen kleinen Gemüsegarten. Doch anders als andere Bauern zieht sie Kohlköpfe, Spinat, Paprika und Frühlingszwiebeln in Säcken, die sie mit Erde gefüllt hat.