Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Senegal: Mit Familienplanung gegen Bevölkerungswachstum

Regierungsprogramm wirbt für Verhütungsmittel

Von Issa Sikiti da Silva | 29.01.2013

Dakar. "Verhütungsmittel verursachen Bauchweh, Bluthochdruck und chronische Kopfschmerzen", sagt eine 25-Jährige, die aus der ostsenegalesischen Provinz Tambacounda stammt. "Das habe ich von anderen Frauen gehört." Die fünffache Mutter hätte nach eigenen Angaben gern selbst verhütet. Ihr Ehemann drohte allerdings, sie zu töten.

Sierra Leone: Das hässliche Gesicht der Selbstjustiz

Bürgerwehren schlagen zu

Von Tommy Trenchard | 23.01.2013

Freetown. Es ist dunkel und diesig, doch für den Teenager gibt es kein Entrinnen. Nachdem ihn das Wort 'Dieb' eingeholt hat, wird er auf einer engen Straße in der sierraleonischen Hauptstadt Freetown zu Boden geworfen. In nur einer Minute ist er von einem Pulk aus Menschen umzingelt. Und es ist klar, das Blut fließen wird.

Südafrika: "In einem modernen Afrika haben schwulenfeindliche Gesetze keinen Platz"

Sängerin Yvonne Chaka Chaka im Interview

Von Rebecca Hanser | 10.01.2013

New York. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Yvonne Chaka Chaka eine der beliebtesten Popsängerinnen Südafrikas. "In der Öffentlichkeit bekannt zu sein, ist ein großes Privileg, das aber auch viel Verantwortung mit sich bringt", sagt die 47-jährige 'Princess of Africa', die sich unter anderem für die Rechte von Homosexuellen engagiert.

Senegal: Großmütter gegen weibliche Beschneidung

Gesundheitsprojekt bewirkt Einstellungswechsel

Von Soumaila T. Diarra | 09.01.2013

Bamako. In Kael Bessel, einem Dorf im Süden Senegals, ist die Beschneidung weiblicher Genitalien kein Tabuthema mehr. Jung und Alt diskutieren offen über Pro und Kontra eines solchen Eingriffs. "Wir sind inzwischen der Ansicht, dass wir von der Praxis wegkommen müssen", meint die 60-Jährige Fatoumata Sabaly. "Sie kann schwere Blutungen auslösen und sogar zum Tod führen".

Südsudan: Reich an Erdöl, arm an Basisdiensten

Menschen warten auf Wiederaufnahme der Erdölproduktion

Von Charlton Doki | 21.12.2012

Juba. Der Verkauf von Erdöl brachte dem Südsudan zwischen 2005 und Januar 2012 Einnahmen von rund zehn Milliarden US-Dollar. Seither stehen die Produktionsanlagen wegen eines Streits mit dem Sudan still. Entwicklungsexperten drängen die Regierung in Juba jedoch dazu, möglichst sofort in Land und Leute zu investieren.

115 16 17 18 19 20

Die "verrückteste" Kirche der Welt
Der Afrika-Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung", Bernd Dörries, schreibt in dem neuen Buch "Der lachende Kontinent" über seine Erfahrungen in 34 Ländern südlich der Sahara. In Côte d’Ivoire hat er die "verrückteste" Kirche der Welt besucht.

Robben Island: Auf den Spuren von Häftling 466/64
Wer Kapstadt besucht, muss unbedingt nach Robben Island übersetzen. Auf der Gefängnisinsel war Nelson Mandela 18 Jahre lang inhaftiert. Aber Achtung: Vor allem in der Hochsaison sind die Wartezeiten für Tickets lang.

Abuna Yemata Guh: Klettern für Schwindelfreie
In der Region Gar’alta in der nördlichen äthiopischen Provinz Tigray gibt es 35 Felsenkirchen. Die wahrscheinlich schönste darunter ist Abuna Yemata Guh. Allerdings ist der Aufstieg zur Felsenkirche auf 2.580 Meter Seehöhe nicht ganz ohne.