Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Afrika: Genfreier Kontinent gefordert

Nicht alle Bauern sind einverstanden

Von Busani Bafana | 30.11.2012

Johannesburg. Der südafrikanische Kleinbauer Motlasi Musi ist nicht sehr glücklich über den Aufruf des Afrikanischen Zentrums für Biosicherheit (ACB), den Anbau, Import und Export von Genmais zu verbieten. "Seit mehr als sieben Jahren bringe ich den genetisch modifizierten Mais aus, esse ihn und lebe noch", sagt er.

Afrika: Ernährungssicherheit durch regionalen Handel

Neue Weltbankstudie fordert Zugang zu Märkten der Nachbarländer

Von Carey L. Biron | 06.11.2012

Washington. Ein neuer Bericht der Weltbank drängt die afrikanischen Staaten dazu, den regionalen Nahrungsmittelhandel zu stärken. Indem sie den Bauern den Zugang zu den Märkten der Nachbarländer erleichtern, könnten sie die Ernährung des gesamten Kontinents sicherstellen. Bislang stammen nur fünf Prozent der afrikanischen Getreideimporte aus Ländern der Region.

Afrika: Größter Nahrungsmittelimporteur kann Selbstversorger werden

Neue Studie empfiehlt den Anbau von Weizen

Von Blain Biset | 15.10.2012

Addis Abeba. Durch die Ausweitung des Anbaus von Weizen in regenreichen Gebieten könnte sich Afrika in Zukunft selbst ernähren und unabhängig vom globalen Weizenmarkt werden. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen, die dieser Tage auf einer Konferenz in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba vorgestellt wurden. 

Afrika: Hungerkatastrophe im Sahel abgewehrt

Nahrungsmittelunsicherheit hält aber weiterhin an

Von Carey L. Biron | 08.10.2012

Washington. Die Ernährungskrise in der afrikanischen Sahelzone wird nach Einschätzung des neuen UN-Koordinators für humanitäre Einsätze in der Region, David Gressly, zwar nicht das Ausmaß erreichen wie ursprünglich befürchtet. Dennoch müsse die internationale Staatengemeinschaft die betroffenen Länder langfristig vor der Hungergefahr wappnen.

Afrika: Lernen vom arabischen Frühling

Krisen vermeiden durch Ernährungssicherheit

Von Terna Gyuse und Isaiah Esipisu | 04.10.2012

Arusha. Der Vorsitzende der Allianz für eine grüne Revolution in Afrika (AGRA), Kofi Annan, hat die politischen Entscheidungsträger des Kontinents aufgefordert, aus dem arabischen Frühling zu lernen. Es sei Aufgabe der Politiker, die Ernährung der Bevölkerung zu sichern, um Krisen und Volksaufstände zu verhindern.

121 22 23 24 25