Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Afrika: Experten sehen rosige Zukunft für die Wirtschaft

Kontroverse Diskussion um die wachsende Bedeutung von Souveränen Vermögensfonds

Von Jaya Ramachandran | 30.01.2013

Genf. Afrika verzeichnet derzeit das zweitschnellste Wirtschaftswachstum der Welt. Und was vielleicht noch wichtiger ist: Der Kontinent verfügt über 14 sogenannte Souveräne Vermögensfonds (SWFs) mit Anlagen im Gesamtwert von 114 Milliarden US-Dollar. Erwartet wird, dass in Afrika noch mehr solcher Entitäten zur Regulierung staatlicher Einnahmen an den Start gehen werden.

Südafrika: Der Weg zum atomwaffenfreien Staat

Lehren aus dem Ausstieg am Ende des Apartheidregimes

Von John Fraser | 21.01.2013

Johannesburg. Über das Apartheidregime gibt es nicht viel Gutes zu sagen: Es war rassistisch und hat viele Bürger brutal unterdrückt. Doch kurz vor seinem politischen Ende traf es eine Entscheidung mit weitreichenden positiven Folgen für das Land und den Rest des Kontinents: den Verzicht auf Atomwaffen. Damit hat der Kapstaat wesentlich zur militärischen Entspannung beigetragen. 

Afrika: Langfristige Entwicklung durch neu entdeckte Rohstoffreserven

Experten mahnen zu transparenter Verwaltung der Bodenschätze

Von Ed McKenna | 14.01.2013

Addis Abeba. In Afrika, dem ärmsten Kontinent der Welt, befinden sich Länder mit den am raschesten wachsenden Volkswirtschaften. Die großen Chancen, die die kürzlich entdeckten neuen Rohstoffvorkommen für eine umfassende inklusive Entwicklung bieten, werden Experten zufolge bisher jedoch noch nicht ausreichend genutzt.

Südafrika: "In einem modernen Afrika haben schwulenfeindliche Gesetze keinen Platz"

Sängerin Yvonne Chaka Chaka im Interview

Von Rebecca Hanser | 10.01.2013

New York. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Yvonne Chaka Chaka eine der beliebtesten Popsängerinnen Südafrikas. "In der Öffentlichkeit bekannt zu sein, ist ein großes Privileg, das aber auch viel Verantwortung mit sich bringt", sagt die 47-jährige 'Princess of Africa', die sich unter anderem für die Rechte von Homosexuellen engagiert.

Afrika: Mittelschicht wächst rasch

Einkommenssteigerungen dank Wirtschaftsreformen

Von Fred Ojambo | 08.01.2013

Kampala. Steigende Investitionen im Dienstleistungssektor, die Erschließung umfangreicher Rohstoffquellen und eine solide Wirtschaftspolitik während der vergangenen Jahrzehnte haben in Afrika dazu geführt, dass die soziale Mittelschicht prozentual rascher wächst als die gesamte Bevölkerung. Besonders deutlich zeigt sich dieser Trend in Tunesien.

120 21 22 23 24 25