Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Afrika: Staaten sollen bisherige Agrarpolitik überdenken

Neuer Weltbankbericht rät zu Ausbau der kommerziellen Landwirtschaft

Von Carey L. Biron | 18.03.2013

Washington. Die Weltbank hat den afrikanischen Staaten in einem neuen Bericht 'Growing Africa' nahegelegt, ihre Agrarpolitik zu überdenken. Nach Ansicht der internationalen Finanzorganisation sollte der Kontinent im Interesse der regionalen Entwicklung sein Augenmerk stärker als bisher auf die kommerzielle Landwirtschaft legen.

Südafrika: Korruption und Ungleichheit bekämpfen

Interview mit Buchautor Hlumelo Biko

Von Kristin Palitza | 06.03.2013

Kapstadt. Hlumelo Biko ist der Sohn des prominenten Apartheidgegners und Begründers der Black-Donsciousness-Bewegung, Steve Biko. In seinem neuen Buch 'The Great African Society – A Plan for Nation Gone Astray' erklärt Hlumelo Biko, dass Südafrika in Korruption, Verbrechen, sozialen Problemen, Hoffnungslosigkeit und Angst versinken wird, wenn sich im Land nichts ändert.

Südafrika: Ausufernde Gewalt gegen Frauen

Aktivisten fordern konsequente Ahndung von Verbrechen

Von Fatima Asmal-Motala | 28.02.2013

Durban. In Südafrika haben der Fall des unter Mordverdacht stehenden Spitzensportlers Oscar Pistorius und die brutale Vergewaltigung der 17-Jährigen Anene Boyseen eine erhitzte Debatte über den Umgang mit der ausufernden Gewalt gegen Frauen ausgelöst. Jeden Tag werden am Kap durchschnittlich sieben Frauen ermordet.

Südafrika: Streiks, Kostenanstieg und lahme Märkte

Bergbausektor in ernsten Schwierigkeiten

Von Gavin du Venage | 21.02.2013

Kapstadt. Südafrikas Bergbau hat ein katastrophales Jahr hinter sich gebracht. Streiks, der Anstieg der Produktionskosten und eingebrochene Rohstoffmärkte haben den Sektor in eine schwere Krise gestürzt. Die blutig verlaufenden Proteste in der Nähe Marikana im Nordwesten des Landes haben dem Land weiter geschadet.

Südafrika: Zollerhöhungen ein Gebot des gesunden Menschenverstands

Interview mit Handelsminister Rob Davies

Von John Frazer | 13.02.2013

Johannesburg. Die südafrikanischen Pläne zur Einhebung von Zöllen auf Hühnerfleischimporte werden als protektionistische Maßnahmen zum Schutz der eigenen Bauern kritisiert. Der Handelsminister des Kapstaates, Rob Davies, weist im IPS-Interview die Vorwürfe zurück: Zollerhöhungen seien in internationalen Handelsabkommen vorgesehen.

119 20 21 22 2325