Beiträge von afrikanischen Journalisten

Korrespondentennetzwerk in Afrika

Näher dran. Für afrika.info haben bislang mehr als 150 afrikanische Korrespondenten aus fast allen Ländern des Kontinents berichtet. Im Newsroom lesen Sie regelmäßig neue Beispielbeiträge aus diesem Netzwerk. Wenn Sie Interesse an einer Wiederveröffentlichung unserer Beiträge haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Afrika/Nahost: Wasser als Waffe

Zunehmender Einsatz in Kriegen und Konflikten

Von Thalif Deen | 28.05.2014

New York. Die Bemühungen der Vereinten Nationen um den Zugang zu sauberem Wasser in den Entwicklungsländern werden durch ein immer weiter um sich greifendes Phänomen gefährdet: den Einsatz von Wasser als Waffe in Kriegen und Konflikten. Die jüngsten Beispiele dafür finden sich in Nahost und Afrika.

Ägypten: Streit mit Äthiopien um Riesendamm

Militäreinsatz nicht ausgeschlossen

Von Cam McGrath | 26.03.2014

Kairo. Als im Juni 2013 der damalige ägyptische Präsident Mohammed Mursi damit drohte, Äthiopien gegebenenfalls militärisch am Bau von Nil-Staudämmen zu hindern, taten viele Beobachter die Äußerung als Säbelrasseln ab. Doch inzwischen wächst die Sorge, dass es dem Land bitter ernst damit sein könnte, sollte Äthiopien seine Arbeiten am größten Wasserkraftwerk Afrikas fortsetzen.

Ägypten: Auch Kairo bekommt sein 'Silicon Valley'

IT-Unternehmer sollen Wirtschaft voranbringen

Von Rachel Williamson | 14.03.2014

Kairo. Die modernisierten Bürohäuser nahe dem Tahrir-Platz gleichen den schicken Bürozentren, wie sie überall auf der Welt zu finden sind. Kaum vorstellbar, dass vor den schweren Eisentoren die laute, verschmutzte und derzeit politisch unruhige Innenstadt von Kairo beginnt. Die Gebäude sind Teil von 'GrEEK', einem neuen IT-Standort, der Mittelpunkt eines ägyptischen 'Silicon Valley' werden soll.

Ägypten: Nildelta versinkt im Meer

Wirksame Schutzmaßnahmen gelten als zu teuer

Von Cam McGrath | 05.02.2014

El Rashid. "Schon eine dünne Lage Meerwasser reicht aus, um das Land unfruchtbar zu machen", sagt Mohamed Saeed. Seit Jahren beobachtet der Bauer, wie sich die See immer weiter auf seine zwei Hektar große Parzelle zubewegt. Nur noch 400 Meter trennen sein Kleefeld von Ägyptens Nordküste. In weniger als zehn Jahren, da ist er sich ganz sicher, wird sein Land verschwunden sein.

Ägypten: Offensive gegen sexuelle Übergriffe

Frauen in Kairo bringen Männer auf Kurs

Von Annabell Van den Berghe | 22.11.2013

Kairo. Nihal Saad Zaghloul ist eine Frau in den 20ern. So wie andere Ägypterinnen in Kairo muss sie jederzeit damit rechnen, sexuell belästigt zu werden. Doch die Revolution in ihrem Land hat sie gelehrt, dass Menschen, wenn sie sich zusammenschließen, Änderungen herbeiführen können. Ihre Organisation will der sexuellen Gewalt ein Ende bereiten.

1 2 3 47