Willkommen im modernen Afrika!

Ein Kontinent jenseits unserer Wahrnehmung. Kriege, Krisen, Katastrophen - die Medien im deutschsprachigen Raum zeichnen ein verzerrtes Bild von Afrika. Positive Entwicklungen, wie z. B. das enorme Wirtschaftswachstum oder soziale Fortschritte, finden dagegen kaum Beachtung.

An Ort und Stelle. afrika.info geht in der Informationsbeschaffung neue Wege. Die Nachrichtenagentur und Unternehmensberatung arbeitet mit einem erstklassigen Netzwerk aus afrikanischen Korrespondenten in fast allen Staaten des Kontinents. Von Kairo bis Kapstadt. Von Dakar nach Mogadischu.

Erstklassige Beratung. afrika.info-Gründer Martin Sturmer ist promovierter Afrikanist und Experte für aktuelle Entwicklungen in Afrika. Seine Informationsleistungen sind im gesamten deutschsprachigen Raum gefragt. Zu den Kunden zählen Medien, NGOs, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen.

Kamerun: Baka sehen den Wald als beste Schule

Yaoundé. Die Sommerferien neigen sich in Österreich schön langsam dem Ende zu. In wenigen Wochen werden etwa 80.000 Kinder von der Volksschule an eine Neue Mittelschule oder an ein Gymnasium wechseln. Für die Kinder der Baka, einer indigenen Gesellschaft in den Regenwäldern von Kamerun, ist das Ende der Grundschule zumeist...

Tansania: "Die Rechnung geht einfach nicht auf"

Tansania hat seine Zustimmung zum Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der Ostafrikanischen Gemeinschaft und der EU verweigert. In seinem Gastkommentar begründet Benjamin W. Mkapa, zwischen 1995 und 2005 Staatspräsident von Tansania, diese Entscheidung. Vor seiner politischen Karriere war Mkapa Chefredakteur tansanischer Zeitungen und Direktor der Nachrichtenagentur SHIHATA.

Dschibuti: Hilfslieferungen für Äthiopien stecken im Hafen fest

Dschibuti. Es ist ein extrem heißer Nachmittag im geschäftigen Hafen von Dschibuti. Förderbänder transportieren unzählige Weizensäcke auf die Ladefläche eines Lastwagens. Wenig später setzt sich der LKW in Richtung Äthiopien in Bewegung, wo die schlimmste Dürre seit 30 Jahren die Ernährung von Millionen Menschen gefährdet.